Unglückliche Pokalniederlage – FC Wierschem vs. TuS Mayen II 1:2

Am Mittwoch Abend traf der FCW in der 1. Runde des Bitburger Kreispokals auf die zweite Mannschaft der Tus Mayen, die als C-Ligist, auf dem Papier sicher der Favorit waren.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Erstmal hinten sicher stehen war wohl die Devise. Die Mayener erhöhten nach 10 Minuten den Druck, spielten aggressiver und kamen so auch zu Möglichkeiten. In der 15. Minute ließen die Gastgeber, einen Mayener Spieler im Strafraum ungestört, nach einem Freistoß, zum Kopfball hochgehen und mussten so den 1:0 Rückstand hinnehmen.

Der Rückstand schien die Hausherren erst richtig zu motivieren und so legte man noch eine Schippe drauf. Ab jetzt war man den Gästen überlegen und ließ sie auch kaum noch ins Spiel kommen. Hinten raus und bis zum gegnerischen 16er spielte der FCW, mit sauber vorgetragenen Spielzügen, einen ansehnlichen Fussball. Leider konnte man das und die Überlegenheit nicht in ein Tor ummünzen. Entweder fehlte der letzte, tödliche Pass, der Keeper parierte oder der, teilweise etwas überfordert wirkende, Schiedsrichter vereiltelte Chancen durch die ein oder andere Fehlentscheidung. Kurz nach der Führung der Gäste, hatte sich Adnan Catic auf der linken Seite, bis in den gegnerischen 16er durchgespielt und wurde dort durch einen Gegenspieler klar zu Fall gebracht, was der Schiedsrichter aber nicht ahndete und den Wierschemern einen glasklaren Elfmeter verweigerte.

Die Heimmannschaft machte weiter Druck und baute die Überlegenheit weiter aus. Man war dem Ausgleich näher als die Gäste dem 2:0 und dennoch kamen die Mayener mehr als glücklich, quasi mit dem Halbzeitpfiff, durch einen unglücklichen Abspielfehler in der Abwehr zum 2:0.

Die Gastgeber kamen hochmotiviert aus der Halbzeitpause, legten eine hervorragende Moral an den Tag und setzten den Gegner ab der 1. Minute der zweiten Halbzeit unter Druck. Jeder der ca. 30 Zuschauer konnte sehen, dass die Mannschaft das Spiel noch umbiegen wollte. Die Gäste konnten sich phasenweise nur noch mit langen Bällen hinten raus befreien und hatten bis auf eine Standartsituation und eine 1:1 Situation, die Alex Puth mit einer klasse Parade entschärfte, keine Spielanteile mehr.

In der 55. Minute war es dann endlich soweit, nach einem schönen Spielzug über Marvin Kopp und David Geishecker, stand Andre Weiler (AW11) genau richtig und vollendete zum mehr als verdienten Anschlußtreffer. Die Gastgeber erhöhten den Druck nochmal und zeigten was durch Willen und Einsatzbereitschaft alles möglich ist. Die Gäste waren weiterhin chancenlos, hatten aber das Glück, dass auch, wie in der ersten Halbzeit der letzte Pass fehlte und der FCW sich keine 100%ige Torchance mehr rausspielen konnte.

So ein bisschen trug auch der Schiedsrichter zum Ergebnis bei, in der ersten Halbzeit der verweigerte Elfmeter, einige fragwürdige Abseitsentscheidungen (allerdings auf beiden Seiten) und in der 80. Minute hätte ein Mayener Spieler nach einer klaren Tätigkeit mit Rot bestraft werden müssen. Mit 10 Mann hätte man dem Druck wahrscheinlich nicht bis zum Abpfiff standhalten können.

Unterm Strich eine klasse Mannschaftsleistung des FCW!! Leider wurde die super kämpferische Leistung, die enorme Moral und die daraus resultierende Dominanz nicht belohnt. Aber genau diese Einstellung müssen die Spieler beibehalten, dann kann das eine spannende Saison, mit einigen guten Spielen werden…

Mehr zu Spiel -> Klick hier…

Nächstes Spiel: FC Wierschem vs. DJK Plaidt II – 19.08. um 14 Uhr in Wierschem -> Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung