Bittere Niederlage im Derby – SG Löf III vs. FC Wierschem 3:1

Am Freitag traf der FC Wierschem im Derby auf die „Dritte“ der SG Löf.

Trotz weiter anhaltendem Personalmangel wollte der FCW die Niederlage aus dem letzten Heimspiel gegen Ettringen vergessen machen. So reiste man zwar immer noch ersatzgeschwächt aber hoch motiviert in den Lehmener Sportpark, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Löfer waren im Derby ebenso motiviert und starteten auch so in die Partie. Bereits nach 2 Minuten hatten die Gastgeber die erste gute Möglichkeit konnten diese aber nicht verwerten.

Die Gäste kamen besser ins Spiel als in den Spielen zuvor, wobei auch hier noch Luft nach oben ist. So waren die Gastgeber in den ersten 20 Minuten spielbestimmend ohne jedoch deutlich überlegen zu sein. Ab der 20. Minute entwickelte sich ein von beiden Seiten engagiertes Fussballspiel mit ausgeglichenen Spielanteilen. In der 33. Minute gelang Löf durch einen Sonntagsschuss aus der zweiten Reihe das 1:0. Der FCW reagierte legte jetzt noch einen Gang zu und wollte mit aller Macht schnell den Ausgleich erzielen.

Schiedsrichter spielentscheidender Akteur

Die Bemühungen wurden aber durch 2 katastrophale Fehlentscheidungen des Schiedsrichters erstmal ausgebremst. So sah David Geishecker in der 35. Minute gelb nach Foul an ihm selbst. Knapp 90 Sekunden später „glänzte“ der Schiedsrichter mit seiner nächsten und wohl auch spielentscheidenden Fehlentscheidung. Wieder nach Foul an Geishecker, pfiff der Unparteiische zunächst nicht ab und der Spieler traf beim Versuch den Ball noch weiter zu spielen einen von hinten kommenden, für ihn nicht zu sehenden, Löfer am Fuß. Resultat: Gelb-Rot für Geishecker. Diese beiden krassen Fehlentscheidungen brachten den entscheidenden Vorteil für die Heimmannschaft, wie sich in der Folge herausstellen sollte.

Die Spieler des FC Wierschem ließen die Köpfe nicht hängen, sondern legten noch einmal nach. Trotz Unterzahl war man jetzt die bessere Mannschaft auf dem Feld und konnten noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzwingen. Diesen erzielte Pascal Remakulus mit einem knallhart geschossenen Freistoß aus ca. 25 Metern. Kurz danach war Halbzeit.

Gut gekämpft, trotzdem verloren

Auch nach der Halbzeit war der FCW in Unterzahl die bessere Mannschaft und drückte den Gegner in die eigene Hälfte. Trotz der Überlegenheit machte sich die Unterzahl hier und da bemerkbar und die Gastgeber kamen zu vereinzelten Chancen. So auch in der 54. Minute. Hier konnten die Löfer nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld einen schnellen Konter zum 2:1 abschließen. Dennoch gaben sich die Gäste nicht auf und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Phasenweise war der FCW die absolut überlegene Mannschaft. Lediglich der Ausgleich wollte nicht fallen. Ein wunderbarer Schuß vom 16er Eck von Marc Freitag klatschte gegen den Giebel. Ein weiterer Abschluß von Freitag fand im Pfosten seinen Meister.

Zu diesem Zeitpunkt wäre  der Ausgleich mehr als verdient gewesen. Die Gastgeber konnten sich nur noch durch lange Bälle hinten raus befreien aber den Wierschemern gelang der Ausgleich nicht. Bereits in der Nachspielzeit musste man noch das 3:1 durch einen Abstauber nach einem Freistoß hinnehmen. Am Ende muss man sagen, dass der Schriedsrichter den FCW, durch seine fatalen Fehlentscheidungen, mindestens einen Punkt, wenn nicht sogar den Sieg gekostet hat. Natürlich hat man die Fehler, die zu den Gegentoren führten selber gemacht aber dennoch wäre es, mit 11 gegen 11 ein anderes Spiel geworden. Wenn man über 60 Minuten mit 10 Mann einen Gegner gut im Griff hat, am Ende nur die Tore fehlten, kann man sich den Rest zumindest ausmalen…

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

Für den FCW heisst es jetzt sich die positiven Dinge aus der Niederlage mitzunehmen. Moral, Kampfgeist und die richtige Einstellung werden die Wierschemer im nächsten Heimspiel am Sonntag um 12.30 Uhr gegen Kruft zwingend an den Tag legen müssen. Denn mit dem TV Kruft kommt der 4. der Kreisliga Süd nach Wierschem, der aus 4 Spielen 9 Punkte geholt hat und sicherlich nicht zu unterschätzen ist. Dennoch möchte die Mannschaft des FC Wierschem mit einem Sieg die drohende Niederlagenserie abwenden. Mehr Infos zum nächsten Heimspiel -> FCW vs. TV Kruft

Alle Infos zum Derby -> SG Löf III vs. FCW