FC Wierschem vs. TV Kruft – Wichtiger Heimsieg – 3:2

Nach zwei Niederlagen in Folge, wollte das Team des FC Wierschem endlich wieder einen 3er einfahren. Dazu musste man im Heimspiel gegen den TV Kruft an die Leistungen gegen Löf (trotz Niederlage -> Spielbericht vom Derby) und aus der vergangenen Trainingswoche anknüpfen. Denn mit Kruft kam ein Gegner nach Wierschem, der bis dahin, aus vier Spielen 9 Punkte geholt hatte. Damit waren die Krufter nicht zu unterschätzen.

Blitzstart des FC Wierschem

Gut eingestellt und mit dem unbedingten Willen zu gewinnen gingen die Hausherren auf den Platz und legten einen Blitzstart hin. Bereits in der 1. Minute war David Geishecker zur Stelle und konnte einen gut vorgetragenen Angriff zum 1:0 für den FCW abschließen. Geishecker belohnte sich damit schon früh selbst für ein hervorragendes Spiel! Die Gäste waren nur kurz geschockt, drängten danach aber sofort auf den Ausgleich. Die Heimmannschaft war sehr auf Gastfreundschaft bedacht und schnürte den Kruftern ein paar schöne Geschenke, die diese aber glücklicherweise nicht annehmen wollten. Entweder scheiterten die Gäste am starken Alex Puth oder am eigenen Unvermögen.

Effizienter geht`s nicht

Wie man es besser macht zeigten die Wierschemer in der 13. Minute. Den zweiten Angriff der Gastgeber schloß Pascal Remakulus mit einem strammen Schuss, vorbei am Gästekeeper, zum 2:0 ab. 2 Schüsse -> 2 Tore, effizienter geht`s nicht ;)… Aber auch von diesem Rückschlag ließ sich der TV Kruft nur kurz aus der Bahn werfen. Beim FC Wierschem stimmte die Zuordnung in der Defensive nicht und so brachte man den Gegner ziemlich schnell ins Spiel zurück. In der 20. Minute war es dann soweit und die Gäste trafen zum verdienten 2:1. In der Folge hatten beide Mannschaft noch weitere Torgelegenheiten, mit einem Übergewicht an Chancen auf der Gästeseite. Somit konnte der FCW froh sein, mit der knappen Führung in die Pause zu gehen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich, bei einem Zusammenprall mit dem eigenen Torwart auch noch Benni Schröder, der mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. Gute Besserung Benni…

Hellwach beim Wiederanpfiff

Der FC Wierschem kam wacher aus der Kabine und stellte in der 49. Minute, durch einen platzierten Schuss ins linke, untere Eck von Marc Freitag schnell die 2 Tore Führung wieder her. Damit hätte der Sack eigentlich zu sein müssen und man hätte das Spiel routiniert runter Spielen können. Die Gäste gaben sich aber nicht auf und so entwickelte sich auch in der zweiten Halbzeit ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 62. verkürzte der TV Kruft nochmal durch einen fälligen Strafstoß auf 3:2. Dadurch kam nochmal unnötig Spannung auf.

In der Schlussphase hätten die Wierschemer das Spiel dann doch noch klarer für sich entscheiden können aber die vorher an den Tag gelegte Effizienz fehlte den Hausherren in der Schlussphase. So ließ man einige 100%ige Chancen aus und war am Ende froh als der Schlusspfiff des guten Schiedsrichters ertönte. Ein wichtiger Sieg für den FCW, den sich die Mannschaft auf Grund hervorragender Moral und Einstellung auch verdient hat!

Mehr zum Heimspiel gegen Kruft -> FCW vs. TV Kruft

Jetzt heißt es den Schwung aus dem Heimsieg mit in die nächste Woche nehmen. Am nächsten Wochenende reist der FCW in die Eifel nach Herschbroich -> SSV Herschbroich vs. FCW . Auch vom Nürburgring will die Mannschaft zählbares mit zurück aufs Maifeld nehmen und hofft auch hier wieder auf die Unterstützung einiger Zuschauer…