FC Wierschem – Auswärtssieg in Kempenich

Am letzten Freitag musste die 11 des FC Wierschem zum bisher ungeschlagenen Tabellendritten der Kreisliga D Süd nach Kempenich. Freitagsabendspiele auswärts waren in den letzten Jahren nicht unbedingt die Paradedisziplin der Wierschemer und die zweite Mannschaft des SC Kempenich war jetzt nicht unbedingt ein Aufbaugegner. So fuhr der FCW als Underdog nach Kempenich und dennoch wollte man wenigstens einen Zähler von dort mit zurück aufs Maifeld nehmen.

Guter Start trotz kleinem Dämpfer

Der FCW ging relativ locker in die Partie und das Team zeigte von Beginn an, dass es kicken kann. So übernahm man direkt das Zepter und ließ die Hausherren nicht ins Spiel kommen. Durch aggressives Pressing und immer wieder schönen Spielzüge konnte man sich schon nach kurzer Zeit Torchancen erspielen, diese aber leider nicht verwerten. Der Schock kam dann in Minute 7, als die Kempenicher mit einem langen Ball die gesamte, in diesem Moment zu hoch stehende, Wierschemer Abwehr überspielte und zum 1:0 abschließen konnte.

Die Gäste waren aber nur kurz schockiert, fanden aber schnell wieder ins Spiel zurück und machten dort weiter, wo sie angefangen hatten. Pressing, Ballerorberung schnelles und schönes Aufbauspiel mit daraus resultierenden Chancen. Was bis dahin lediglich fehlte war der mehr als verdiente Ausgleichstreffer.

Erzwungener Ausgleich noch vor der Pause

In der 31. Minute war es dann soweit. Nach einem der vielen Foulspiele der Kempenicher entschied der gute Schiedsrichter auf Freistoß. Ca. 35 Meter vorm Tor legte Marcel Daheim sich den Ball zurecht und brachte eine stramme Flanke so gefährlich vor das Tor der Hausherren, dass der eigene Verteidiger keine andere Chance mehr hatte als die Kugel ins eigene Netz zu köpfen. Direkt dahinter wäre auch Manuel Kallweit einköpfbereit gewesen. Damit war der mehr als verdiente Ausgleich hergestellt.

Die Elf des FCW merkte, dass hier mehr drin war. So spielte man weiter, wie in der ersten halbe Stunde und konnte dem Gegner das eigene Spiel aufdrücken und sich noch weitere Torchancen erspielen. Leider ohne Erfolg, wenn auch eine Führung zur Halbzeit angebracht gewesen wäre.

Hellwach aus der Pause

Nach der Halbzeitpause ging es direkt so weiter, wie davor. Die Wierschemer drängten auf die Führung und Kempenich hatte nicht viel entgegenzusetzen. So ahndete der gute Schiedsrichter eins deer vielen Fouls der Kempenicher in aussichtsreicher Position. Nach kurzer Beratung zwischen Marcel Daheim und Marc Freitag, schnappte sich Freitag die Kugel und brachte den Keeper mit einem Aufsetzer aus knapp 20 Metern auf nassem Rasen in Schwierigkeiten. Dieser konnte den Ball nur noch per Fuss nach vorne abwehren, Marvin Kopp schallte am schnellsten und schob den Ball zur 2:1 Führung über die Linie.

Der FC Wierschem witterte nun seine Chance, vom bisher ungeschlagenen SC Kempenich, mehr als nur einen Zähler mitzunhemen und zog sein Spiel weiter durch. Aggressives Pressing, gute Zweikampfführung und eine hervorragende Laufbereitschaft führten immer wieder dazu, dass der Gegner Fehler machte und die Wierschemer diese Ballgewinne auch in gute Torchancen umwandeln konnten. Die Kempenicher kamen auch noch zum ein oder anderen Konter, wurden aber entweder von der FCW-Abwehr abgefangen oder scheiterten am Gästekeeper Alex Puth.

Den Sack zu gemacht, oder?

Es dauerte bis zur 67. Minute in der, der FCW das 3:1 durch Marvin Kopp erzielte, der damit seinen ersten Doppelpack in dieser Saison schnüren konnte. Vorangegangen war ein Ballgewinn durch Benni Schröder, der direkt auf David Geishecker weiterleitet. Geishecker setzte den mitgelaufenen Kopp im 16er schön in Szene, der ließ den Ball allerdings einmal verspringen, setze dann aber direkt nach, eroberte ihn zurück und schloß dann zum 3:1 ab. Damit sollte das Spiel eigentlich gelaufen sein…

Aber die Heimmannschaft kämpfte, hielt dagegen und ließ, wenn auch teilweise etwas glücklich, keine weitere Gegentreffer mehr zu. Somit blieb es weiter spannend und ab der 87. Minute wurde es noch spannender, denn der SCK verkürzte nochmal zum 2:3; 3 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit. Der Schiedsrichter packte noch 4 Minuten oben drauf und so wurde es am hinten raus doch nochmal eine enge Kiste. Denn die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und wollte auf biegen und brechen noch den Ausgleich erzielen.

Die Wierschemer hielten aber dagegen und spielten es am Ende clever runter. Der FC Wierschem schlägt somit den bisher ungeschlagenen SC Kempenich (bisher 2 Gegentore) und nimmt die 3 Punkte mehr als verdient mit zurück aufs Maifeld. Ein super Spiel der gesamten Truppe und damit auch ein absolut verdienter Erfolg. Damit ist der FCW jetzt seit 5 Spielen ungeschlagen und hofft darauf, dass das auch noch lange so bleibt.

Mehr Infos zum überragenden Sieg gegen SC Kempenich -> SC Kempenich II vs. FCW

Am kommenden Sonntag kommt mit der SG Nettetal II allerdings wieder ein schwerer Gegner nach Wierschem. Auch wenn das die Tabelle auf den ersten Blick nicht unbedingt hergibt wird man hier von Wierschemer Seite auch wieder eine starke Leistung abrufen müssen um die Punkte zuhause zu behalten. Vor allem da die ersten der Nettetaler an diesem Wochenende spielfrei hat…

Sonntag 28.10. ; Anpfiff 12:30 Uhr ; Rasenplatz Wierschem: FCW vs. SG Nettetal Ochtendung II 

Das Team des FCW freut sich über tatkräftige Unterstützung der Zuschauer…