FC Wierschem News – 4 Punkte aus englischer Woche – Knappe Heimniederlage gegen Kempenich

FC Wierschem vs. Kottenheim III 2:0 – Wasserschlacht gegen unterbesetzten Gegner

Im verlegten Heimspiel gegen die Dritte aus Kottenheim traf der FCW auf ein, gerade mal mit 12 Mann besetztes Team. Mehr oder weniger Alltag in der Kreisliga. Zusätzlich hatte auch an diesem Tag der Wettergott kein Nachsehen mit beiden Mannschaften. Nachdem das Spiel bereits wegen Schneefalls (im April!!) verschoben werden musste, war auch an diesem Abend lange unklar ob der Schiedsrichter die Partie würde anpfeiffen können. Es regnete ab einer Stunde vor Anpfiff wie aus Eimern…

Der Regen machte eine Pause – Anpfiff – 1. Halbzeit ohne Vorkommnisse

Fast pünktlich zum Anpfiff setzte der Regen kurz aus. Dennoch taten sich beide Mannschaften auf dem nassen, teils seifigen Platz, sichtlich schwer. Obwohl sich der FC Wierschem bemühte und sich auch die ein oder andere Torchance ergab, kam weder ein Fussballspiel zustande und auch Tore blieben aus.

Kottenheim dezimiert – FC Wierschem tut sich schwer

Verletzungsbedingt mussten die Kottenheimer auf 2 Spieler verzichten und kam so nur noch zu zehnt aus der Kabine. in der 49. Minute sorgte Adnan Catic mit einem beherzten Distanzschuss für die 1:0 Führung der Gastgeber. In der 58. stelle Christian Hürter auf 2:0 für den FCW. In der weiteren Folge fielen noch 2 Kottenheimer aus – das Spiel ging also mit 11 gegen 8 weiter. Die Gäste spielten das aber clever, stellten sich mit 8 Mann hintenrein und vernachlässigten die Offensive komplett. Damit wussten die Gastgeber nicht viel anzufangen, so konnte man das Ergebnis nicht noch weiter nach oben schrauben und das Spiel endete mit 2:0 für den FC Wierschem.

SG Langenfeld II vs. FC Wierschem 2:2 – unglückliches Unentschieden

Im zweiten Spiel innerhalb von 3 Tagen traf man auf die SG aus Langenfeld. Nach gutem Spielbeginn und zwei guten Möglichkeiten in der ersten 5 Minuten sah alles nach einem klaren Auswärtssieg aus. Die Gastgeber überstanden die Angriffswellen der ersten 15 Minuten unbeschadet und kämpften sich ins Spiel. In der 29. Minute erzielten die Langefelder, zu dem Zeitpunkt nicht unverdient, den Führungstreffer und schockten den FCW.

Ausgleich noch vor der Halbzeit

Die Schockstarre der Wierschemer hielt 10 Minuten an. Man kam nicht mehr ins Spiel und ließ sich von engagiert käpfenden Gastgebern ein ums andere mal den Schneid abkaufen. Ersatzkeeper Patrick Retterrath hielt sein Team aber im Spiel. So kamen die Gäste nochmal zurück und trafen in der 39. Minute durch Mathias Laufenberg zum Ausgleich.

FCW kommt wach und motiviert aus der Pause

Mit Wiederanpfiff wollte man direkt deutlich machen, dass die man die 3 Punkte mit nach Wierschem nehmen will. So setzte der FCW den Gegner unter Druck, war besser im Spiel und ging verdient durch Marc Freitag in der 52. Minute mit 2:1 in Führung. Jetzt schien alles wieder nach Plan zu laufen. Die Gäste wollten sich aber nicht geschlagen geben und kämpften mit allem was sie hatten.

Kein schönes Spiel mit vielen Fouls…

Der FC Wierschem ließ sich davon leider wieder beeindrucken und so kam der Gegner ins Spiel zurück. Der Rest der zweiten Halbzeit war geprägt durch viele Fouls und Nickligkeiten. So hätte ein Langenfelder Spieler nach einer klaren Tätigkeit mit Rot vom Platz gemusst. Stattdessen traf es Marcel „Cello“ Daheim der nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. Damit waren die Wierschemer ab der 72. Minute nur noch zu zehnt und mussten leider in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen. Vorangegangen war ein Abstimmungsfehler zwischen Keeper und Abwehr, kein Wierschemer Akteur ging nach einem Befreiungsschlag der Langenfelder zum Ball, der Keeper schätze den langen Ball falsch ein und so konnte ein Langenfelder frei vorm leeren Tor stehend zum 2:2 einschieben.

Bitter aber solche Dinge passieren eben im Fussball und über 90 Minuten betrachtet, war das Unentschieden auch das verdiente Ergebnis.

FC Wierschen vs. SG Kempenich II – 4. gegen 3.

Mit einem Sieg gegen Kempenich wäre vielleicht nach oben noch was drin gewesen. Im Hinspiel machte der FCW sein bestes Saisonspiel in Kempenich und bezwang die zu dem Zeitpunkt ungeschlagenen Kempenicher mit 3:2 ( https://www.fcwierschem.de/2018/10/25/fc-wierschem-auswaertssieg-in-kempenich/).

Frühe Führung der Gäste…

Der 3. der Kreisliga D Süd ging relativ früh (13. Minute) mit 1:0 in Führung. Der FC Wierschem kämpfte und war in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. In der Schlußviertelstunde kamen die Gäste nicht mehr aus der eigenen Hälfte, doch die Latte (Freistoß durch Marc Freitag) und der Gästekeeper hielten die 0 und somit endete das Spiel mit 0:1 aus Sicht der Gastgeber.

Somit holte der FC Wierschem 4 von möglichen 9 Punkten aus 3 Spielen und konnte sich davon verabschieden nach Platz 3 zu schielen. Für das vorgegebene Saisonziel (oberes Drittel, Platz 4) war man aber noch im Fahrwasser.